virtuelle Kreditkarte prepaid MasterCard

Die virtuelle Kreditkarte ist relativ neu, es wird keine physische Kreditkarte mehr benötigt. Zusätzlich zu den üblichen Zahlungsmöglichkeiten, wie Kreditkarten, Überweisungen, Lastschriften und Rechnungen, kann man speziell für das Onlineshopping die virtuelle Kreditkarte nutzen.

Dabei eröffnet man bei der jeweiligen Bank, die diese Form der Kreditkarte anbietet, ein virtuelles Konto. Dieses Konto basiert auf Guthabenbasis, das heißt, es muss immer ein Habenbetrag als Guthaben auf dem virtuellen Kreditkartenkonto vorhanden sein. Auf Basis dieses Habenkontos der virtuelle Kreditkarte werden alle Zahlungen im Internet beglichen. Dies erfolgt, mit der Kreditkartennummer, der dreistelligen Prüfnummer der Kreditkarte und dem Ablaufdatum der Kreditkarte.


Nach Wunsch können so viele physische Kredit-Karten wie gewünscht angefertigt werden. Die Kreditkarte kann dann natürlich überall wie eine „echte Kreditkarte“ einsetzt werden.

Ein Repräsentant einer virtuellen Kreditkarte ist die Majorcard Prepaid Mastercard. Sie ist eine Kreditkarte ohne Schufa, die auf Guthabenbasis funktioniert.  Das Aufladelimit beträgt bei dieser Kreditkarte 500,- Euro. Sie kann nur online bestellt werden und ist sie spätestens nach drei Werktagen bei Ihnen zuhause im Briefkasten.

Jetzt hier klicken und gleich bestellen!

Die Leistungen der Majorcard Prepaid im Überblick:

  • Grundgebühr von 45 Euro im Jahr
  • Schufafreier Kreditkartenantrag
  • man bekommt nur eine Kreditkartennummer und CVC-Prüfnummer
  • Es erden keine Bankauskünfte abgefragt
  • Keine Bonitätsprüfung notwendig
  • Kostenfreie monatliche Kontoführung

majorcard virtuelle Kreditkarte prepaid

Die Majorcard können Sie hier jetzt online sofort bestellen, hier klicken.

Das könnte Dich auch interessieren...